Skip to main content

Jagdhorn kaufen

Das Jagdhorn gehört zu den Blechblasinstrumenten und zeichnet sich insbesondere durch seine Eignung als Signalinstrument bei der Gesellschaftsjagd aus. Somit ermöglicht es den Jägern, auch über große Entfernungen miteinander zu kommunizieren und eine genaue Mitteilung zu geben, welchen Einsatz die aktuelle Situation erfordert.

Bei den meisten Jagdhörnern handelt es sich um Naturtrompeten, die in etwa fünf bis sechs verschiedene Töne zulassen. Dies ist für die wichtigsten Jagdhornsignale absolut ausreichend.

Ähnliches gilt für den Einsatz als Musikinstrument, wobei das Vorhandensein von Ventilen
die Bandbreite der Töne noch einmal deutlich erweitert. Entsprechend werden solche Jagdhörner eher beim Jagdhornblasen im rein musikalischen Sinne eingesetzt.

Jagdhorn kaufen – wichtige Kriterien

Jagdhorn kaufen

Du möchtest ein Jagdhorn kaufen und weißt nicht so recht, worauf du achten musst? Kein Problem, wir helfen dir gerne! Selbstverständlich gibt es auch bei Jagdhörnern gute und schlechte Produkte.

Daher haben wir uns einige Kriterien überlegt, die dir bei der Bewertung eines Jagdhorns und insbesondere bei der Kaufentscheidung helfen. Die Kriterien sind nachfolgend aufgelistet und darüber hinaus ausführlich beschrieben.

Länge und Gewicht

Hinsichtlich der Länge und des Gewichtes gilt grundsätzlich folgende Empfehung: Je kleiner und leichter das Jagdhorn, desto einfacher ist es für den Jäger zu transportieren. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Jäger zu Fuß unterwegs ist. Aus diesem Grund solltest Du vor dem Jagdhorn-Kaufen unbedingt definieren, was deine bevorzugte Jagdstrategie ist!

Ein Fürst-Plessen-Horn lässt sich bei der Jagd zu Fuß vergleichsweise gut transportieren, was wiederum bei einem Parforce-Horn nur eingeschränkt zutrifft. Bei der Jagd mit einem Pferd hingegen sind die Transport-Bedingungen selbstverständlich anders.

Zusätzlich kommt für die Jagd ebenfalls das Taschenjagdhorn infrage. Falls du ein solches Jagdhorn kaufen möchtest, kannst auch auf eine weniger melodiöse Variante zurückgreifen. Taschenjagdhörner haben den großen Vorteil, dass diese sich bei Bedarf vergleichsweise unkompliziert verstauen (beispielsweise in der Jackentasche oder einer speziellen Jagdhorn-Tasche) und somit insgesamt sehr einfach transportieren lassen. Solange ein Jagdhorn jedoch nicht deutlich mehr als 1,5 Kilogramm wiegt, dürfte der Transport zu Fuß kein großes Problem darstellen. Diese Bedingung erfüllen die meisten Modelle in der Regel!

Mundstück

Jagdhörner kaufen

Neben der Größe und des Gewichts ist darüber hinaus auch das richtige Mundstück von Bedeutung, wenn du ein Jagdhorn kaufen möchtest. Denn nur, wenn sich der Rand an den Lippen des Bläsers angenehm anfühlt und die Kesselkontur sowie Kesseltiege mit dem Instrument harmonieren, klingen die erzeugten Töne wirklich natürlich.

Daher haben wir beim Jagdhorn-Mundstück eine kleine Empfehlung für dich, wenn du ein Jagdhorn kaufen möchtest: Ein flacherer Kessel gehört tendenziell zu Trompeten und erzeugt scharfe sowie hohe Töne. Tiefe Trichter, die mit Waldhörnern korrelieren, verursachen weiche sowie tiefe Töne. Daraus ergibt sich für Fürst-Pless- und Parforce-Hörner ein tieferer Kessel als bei einer Trompeten.

Material

Während die Urform des Jagdhorns – der sogenannten „Olifant“ – aus einem Elefantenzahn hergestellt wurde, bestehen die Instrumente heute inzwischen überwiegend aus Messing. Elemente des Jagdhorns, die früher aus Elfenbein gefertigt wurden, werden mittlerweile aus einem Kunstststoff gefertigt, der recht ähnliche Eigenschaften aufweist. Ein Jagdhorn aus reinem Elfenbein zu kaufen, ist aufgrund der verschärften Tierschutzgesetze nur dann legal, wenn es vor dem 1. Juni 1947 hergestellt und dieser Umstand von einem öffentlich anerkannten Gutachter für Artenschutz bestätigt wurde.

Nichtsdestotrotz gibt es jedoch inzwischen Materialien, die optisch fast gleichermaßen gut aussehen und akustisch hervorragend klingen. Daher dürfte dieser Umstand kein Problem darstellen, wenn du ein legales Jagdhorn kaufen und gleichzeitig einen guten Klang genießen möchtest.

Preis

Beim Kauf ebenfalls zu berücksichtigen ist der Jagdhorn-Preis. Hier liegt die Bandbreite zwischen ca. 50 € für die Einsteiger-Varianten und bis zu 450 € für besonders spezielle bzw. außerordentlich hochwertige Exemplare. Als Anfänger lohnt es sich demnach, zunächst ein günstiges bis mittelpreisiges Jagdhorn zu kaufen. Anschließend kann man sein Equipment immer noch entsprechend den eigenen Bedürfnissen und Fähigkeiten anpassen. Viele Empfehlungen für hochpreisige Hörner haben zwar ihre absolute Berechtigung, entsprechende Modelle setzen jedoch auch etwas Erfahrung und Gefühl für die richtige Handhabung voraus.

Jagdhorn mit Ventilen

Was die Notwendigkeit von Ventilen betrifft, gehen die Meinungen durchaus auseinander: Grundsätzlich können mit einem Jagdhorn mit Ventilnen deutlich mehr Töne gespielt werden. Andererseits sind fünf bis sechs Töne beim Fürst-Pless beziehungsweise 11 Töne beim Parforce-Horn für die klassischen Jagdhornsignale absolut ausreichend.

Deswegen ist es also letztlich eine Frage der Prioritäten, wie diese Entscheidung ausfällt Möchtest du ein Jagdhorn kaufen, bei dem der Spaß am musikalischen Mehrwert im Vordergrund steht? Dann ist ein Jagdhorn mit Ventilen, also ein Waldhorn, auf alle Fälle einen genaueren Blick wert!


Jagdhorn kaufen – Hersteller und Shops

kaufen Jagdhorn

Wer ein Jagdhorn kaufen möchte, hat die Wahl zwischen verschiedenen Herstellern. Grundsätzlich können Jagdhörner vom Einzelhandel oder auch im Internet aus Online-Shops bezogen werden. Der Vorteil von Online-Shops liegt klar auf der Hand: die Auswahl ist meist größer und die Preise sind geringer als beim Fachhändler um die Ecke. Nachfolgend stellen wir euch daher die wichtigsten Hersteller und Online-Shops für Jagdhörner vor.

Marken und Hersteller

Aufgrund ihrer hohen Qualität und der anerkannten Herkunftsbezeichnung „Made in Germany“ sind die Jagdhörner von Melton und Dotzauer bei Käufern äußerst beliebt. So gelten beispielsweise das Dotzauer Jagdhorn 18815 sowie das Dotzauer Jagdhorn 18820 als Modelle, die ihren Preis absolut wert sind. Außerdem ist die Marke Roy Benson sehr beliebt und gefragt bei Interessenten. Ein entsprechendes Jagdhorn zu kaufen, verrät also ebenso ein sicheres Händchen für Qualität.

Online Shops

Frankonia gehört seit Jahren zum deutschen Marktführer im Bereich Jagd und Sportschießen. Kein Wunder, denn viele der 600 Mitarbeiter sind selbst Jäger und wissen daher, worauf es bei einem hochwertigen Jagdhorn ankommt. Der besondere Frankonia-Vorteil: Durch ein ausgeklügeltes Vertriebsnetzwerk sind alle Artikel sowohl online als auch in Filialgeschäften zu haben. Insbesondere wenn es um das Jagdhorn-Kaufen in München geht, stehen einem viele Geschäfte vor Ort zur Verfügung.

Das Musikhaus Thomann wurde 1954 im fränkischen Treppendorf gegründet und ist heute der weltweit umsatzstärkste E-Musikalienhändler. Inzwischen ist Thomann mit mehr als sieben Millionen Kunden daher nicht nur in allen deutschsprachigen Teilen Europas der Inbegriff eines Musikalienversandes.

Des Weiteren gehört Askari zu den größten europäischen Online-Shops, wenn es um Zubehör für die Jagd und Outdoor-Aktivitäten geht. Im Sortiment von mehr als 40.000 Artikeln befinden sich natürlich auch diverse Jagdhorn Arten und Jagdhörner mit Ventilen.

Hinzu kommen weitere im Bereich Jagdhorn fachlich hochqualifizierte Verkaufs- und Reparaturstellen wie der Blasinstrumente-Musikhandel Ott in Münster oder das Musikhaus Langhammer mit seiner eigenen Marke Elaton in Burgwald.

Doch auch bei Amazon und vor allem bei uns auf jagdhorn-kaufen.com werden alle fündig, die unterschiedliche Arten wie kleine Jagdhörner, ein Ventilhorn oder ein Jagdhorn aus Elfenbein suchen.


Beliebte Jagdhorn-Arten bei Käufern

Zu den bekanntesten, beliebtesten und am häufigsten gekauften Arten gehören zweifelsfrei das Fürst-Pless-Horn, das Parforce-Horn sowie das Trompe de Chasse. Sie zeichnen jeweils sich durch ihre individuellen Unterschiede aus.

Während das Fürst-Pless-Horn eine Rohrlänge von ca. 130 bis 140 Zentimetern aufweist und fünf bis sechs Töne spielen kann, punktet das Parforce-Horn mit einer Rohrlänge von etwa 270 Zentimetern und bis zu elf Naturtönen.

Aufgrund der Größen- und Gewichtsunterschiede bietet sich für die klassische Anwendung bei der Jagd tendenziell das Fürst-Pless-Horn an. Wenn es jedoch um das Jagdhornblasen im Sinne einer rein musikalischen Tätigkeit geht, ist das Parforce-Horn mindestens ebenbürtig.

Insbesondere in Frankreich wirst du jedoch auch auf das Trompe de Chasse stoßen, wenn du ein Jagdhorn kaufen willst: Es hat eine Gesamtrohrlänge von 4,45 Metern, ist meist in der 3 ½ -windigen Form (Cor d‘Orleáns) erhältlich und besitzt einen Tonumfang von etwa drei Oktaven. Da dieses Jagdhorn im Unterschied zum Fürst-Pless-Horn vor allem bei der Jagd zu Pferd genutzt wird, kommt es grundsätzlich ohne Ventile aus. Darüber hinaus liegt es in der Ruheposition schräg über dem Körper, sodass der Reiter beide Hände für die Zügelführung frei hat.

Alternativ kannst du für die Jagd auch noch ein Taschenjagdhorn kaufen. Es besitzt etwa die Länge eines klassischen Fürst-Pless-Horns, ist jedoch lediglich in einer Schnecke gewickelt. Die Folgen: Ein eher trompenähnlicher Klang, dafür aber auch eine größere Platzersparnis.

Kurz gesagt: Für welches Modell du dich beim Kaufen eines Jagdhorns entscheidest, hängt – wie so oft im Leben – vor allem vom Gebrauchszweck ab. Die Unterschiede der diversen Arten entpuppen sich folglich immer als vorteilhaft – sofern du genau weißt, wonach du suchst. Doch worauf kommt es eigentlich an, wenn du ein Jagdhorn kaufen möchtest? Die Kriterien hierfür haben wir oben aufgezeigt.


Unterschiede zwischen Jagdhorn und Waldhorn

Das Horn an sich gehört zu den ältesten Signal- und Musikinstrumenten und wurde anfangs aus Hörnern von Ziegen, Schafen oder Rindern hergestellt. So handelt es sich auch beim ursprünglicheren Typ – dem Jagdhorn – um eine vergleichsweise einfache Konstruktion. Dies bedeutet nicht, dass du auf einem Jagdhorn keine verschiedenen Töne erzeugen kannst.

Jedoch klingen die Töne des Waldhorns insgesamt etwas weicher, da Ventilhörner eine größere Differenzierung zulassen. Aus diesem Grund spielen Waldhörner im klassischen Orchester mit. Weil es jedoch bei der Jagd vor allem auf den praktischen Nutzen ankommt, tendiert die Empfehlung in diesem Rahmen aber natürlich eher zum klassischen Jagdhorn.


Kauf-Beispiele: Jagdhörner zum Einstieg ins Jagdhornblasen

Sehr beliebt ist hier unter anderem das Tuyama TJG-201 Jagdhorn. Mit einem Gewicht von 1,2 Kilogramm und Produktabmessungen von 37 cm x 23 cm x 18,4 cm lässt sich dieses Fürst-Pless-Horn vergleichsweise gut transportieren und besitzt bereits einen recht tragenden Ton.

Etwas kleiner und leichter kommt hingegen das Roy Benson HH-101 Fürst-Pless-Horn mit 880 Gramm und Abmessungen von 27,8 x 27,2 x 12,2 Zentimetern daher. Auch dieses Horn lässt sich ohne Weiteres von Anfängern spielen, verfügt über ein klares Klangbild und ist allen Anforderungen einer Jagd durchaus gewachsen.